Offene Jugendarbeit

2011offeneja001.jpg

In der offenen Jugendarbeit geht es uns in erster Linie darum, in einem offenen, unverbindlichen Rahmen Kontakt zu den Jugendlichen aufzunehmen, eine Beziehung zu ihnen aufzubauen und mit ihnen gemeinsam an der Umsetzung ihrer Wünsche und Bedarfe zu arbeiten.

Dazu betreiben wir regelmäßige Treffpunkte in Form von Jugendräumen und Außengeländen in den Stadtteilen und dem Café der Mühle.

Wir orientieren uns grundsätzlich am Bedarf der Jugendlichen und schaffen entsprechende Angebote. Das können Projekte sein, aber auch Beratungs- oder Vermittlungsangebote.

Kontaktperson: Angelina Krieg



Internationales Kochen im Café der Mühle

Femih und Kadir reiben Kartoffeln

Vom 13.10 bis zum 15.10.2009 konnten die Besucher und Besucherinnen des Jugendcafés der Mühle an einer internationalen Kochaktion teilnehmen, bei der auch über die Traditionen und Kultur der Länder recherchiert wurde. Im Vorfeld besorgten sich die Jugendlichen Rezepte der Familien und gingen gemeinsam einkaufen.

Weiterlesen: Internationales Kochen im Café der Mühle

   


Interkulturelles Fest

alt
Blues trifft HipHop

Anlässlich der Interkulturellen Wochen wurde in der Mühle ein Fest von und mit Jugendlichen gefeiert. Dabei trafen die unterschiedlichsten Kulturen aufeinander. Im bunten Mix aus Iran, Italien, Portugal, Türkei und vielen Ländern mehr trafen HipHop auf Blues, internationale Popsongs auf iranische Köstlichkeiten und Schlümpfe auf Bauchtanz.

Weiterlesen: Interkulturelles Fest

   


Freizeit und Theater im Gebiet Soziale Stadt

Im Gebiet Soziale Stadt finden in den nächsten Wochen mehrere besondere Angebote für Jugendliche statt.

Weiterlesen: Freizeit und Theater im Gebiet Soziale Stadt

   


Besondere Angebote zum Schulbeginn

In der ersten Woche nach den Sommerferien startete das Jugendcafé der Mühle mit besonderen Angeboten zum Schulbeginn.

Weiterlesen: Besondere Angebote zum Schulbeginn

   


Trapped - Machinima

„Trapped“ heißt das neue Machinima aus der Mühlen-Film-Produktion.

In zwei Arbeitsschritten wurde ein Thema verfilmt, dass aus Sicht unserer Jugendlichen nur allzu leicht unterschätzt wird: mögliche Gefahren und Risiken von communities im Internet.

Weiterlesen: Trapped - Machinima

   


Café-Outdoor 2009

cafe_outdoor
Großer Andrang an der mobilen Cocktailbar

Am 24.April 2009 war es wieder soweit: Wie bereits im Vorjahr wurden die traditionellen Angebote des offenen Jugendtreffs der Mühle zum "Café Outdoor" nach Draußen verlegt. Zu diesem Anlass wurde die Straße bis zur Kirschsteinanlage gesperrt.

Weiterlesen: Café-Outdoor 2009

   


Heimat ist...

Ein Filmprojekt zum Thema Heimat

Anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus 2009 haben sich vom 18. bis 28. März Jugendliche aus Bad Kreuznach mit dem Thema "Heimat" auseinander gesetzt und einen Film darüber gedreht.

Weiterlesen: Heimat ist...

   


Das Außengelände in Bosenheim

Das Außengelände im Bad Kreuznacher Stadtteil Bosenheim liegt im Bereich der Kleingärten am Ortsrand Richtung Planig / Pfaffen-Schwabenheim.

Ausstattung
Handarbeit
Handarbeit

Das Gelände hat einen etwas wilderen Teil mit Büschen, Hecken und Bäumen, und einen großen Wiesenbereich, auf dem die Jugendlichen eine Grillstelle mit selbst gebauten Möbeln angelegt haben. Außerdem hat der farbenfrohe Zirkuswagen, der früher lange Zeit als städtisches Spielmobil unterwegs war, hier einen dauerhaften Haltepunkt gefunden.

Weiterlesen: Das Außengelände in Bosenheim

   


lokal- global

alt
Alle Rechner sind besetzt und laufen auf Hochtouren

Eine ganze Woche lang im Frühjahr 2008 hatten die jugendlichen BesucherInnen des Jugend- und Kooperationszentrums „Die Mühle" Gelegenheit, am mobilen Internetcafé des Landesfilmdienstes zu spielen, zu chatten oder das Internet für sich zu nutzen.

Weiterlesen: lokal- global

   


Machinima I im Sommer 2008

Gemeinsames Anschauen der Ergebnisse
Gemeinsames Anschauen der Ergebnisse

„Algerische Träume" ist ein Machinima, das 10 Jugendliche in den Sommerferien 2008 erstellt haben. Wieder einmal haben Stadtjugendförderung und Landesfilmdienst miteinander kooperiert um ein Projekt für und mit Jugendlichen auf die Beine zu stellen.

Ein Machinima ist ein Animationsfilm, der aus einzelnen Elementen eines Computerspiels erstellt wird. Dabei werden die Abläufe des Spiels mit Hilfe von Cheats so beeinflusst, dass sich eine Handlungschoreografie erstellen lässt, die dann mit Hilfe der PC-Kamera abgefilmt und anschließend vertont wird.

Weiterlesen: Machinima I im Sommer 2008

   

Seite 5 von 6