Praxis AG "Von der Idee zum Spiel"

Praxis AG "Von der Idee zum Spiel"

Getreu dem Thema "Von der Idee zum Spiel" trafen sich am 06.12.2010 20 Menschen aus pädagogischen und auch anderen Arbeitsfeldern zur Praxis AG und hauchten schon bekannten
Spielideen frischen Atem ein. Zum Teil wurden die Spiele "nur" ein wenig aufgepimpt, zum Teil sind aber auch völlig neue Spiele entstanden, die dann natürlich auch direkt ausprobiert werden wollten.

Eine Kerze für einen Teil von dir

Wenn sich 20 Menschen kennenlernen wollen bringt das eine Menge an Informationen mit sich. Für jeden Aspekt eines Teilnehmers / einer Teilnehmerin, den die Gruppe spielerisch herausgefunden hatte, wurde eine Kerze entzündet. So wurde niemand vergessen, alle haben etwas über die anderen erfahren können und der Raum bekam eine -jahreszeitlich sehr stimmige- Atmosphäre.
Da die Praxis AGs für alle offen stehen, sind diese Kennenlernphasen ein grundsätzliches Element aller AGs.

Ein fernbedienbarer Wunderkerzenanzünder

Bauplan: man nehme viele TeilnehmerInnen (mit Spaß am Spiel und an der Herausforderung), etwas Kordel, zwei Holzbrettchen, ein paar Wunderkerzen und Steichhölzer (und eine gesicherte Unterlage).
Schon nach wenigen Minuten waren alle mit Begeisterung dabei, die Wunderkerzen auf den schwebenden Brettchen zu entzünden, wobei die Schwierigkeit darin bestand, die (ebenfalls auf dem Brettchen montierten) Streichhölzer eben nicht abbrennen zu lassen. Jede erfolgreich "gestartete" Wunderkerze wurde dabei mit lauten Hallo begrüßt. Wie das ausgesehen hat könnt ihr hier sehen.