Was das Jugendschutzgesetz für dich bedeutet...

Im Folgenden findest du Erklärungen für die häufigsten Situationen im Umgang mit Alkohol und Zigaretten und was du beachten musst, wenn du abends ausgehen willst.

 

Erziehungsbeauftragte Personen
Alkohol
Rauchen
Ausgehen in Gaststätten, Nachtclubs und Tanzveranstaltungen

Erziehungsbeauftragte Personen

Ein Begriff, der hier häufiger auftaucht ist die "erziehungsbeauftragte Person". Dies sind im Normalfall deine Eltern, da sie dich erziehen und die Verantwortung für dich haben.

Begleiten dich deine Eltern nicht, wenn du zum Beispiel abends ausgehen möchtest, dann können sie für diese Zeit eine erziehungsbeauftragte Person bestimmen. Das bedeutet, dass sie einer volljährigen Person, also deiner Schwester oder Bruder, anderen Verwandten oder auch einem Freund oder einer Freundin, die Verantwortung für dich übertragen.

In diesem Fall ist diese Person für dich verantwortlich, sollte also immer in deiner Begleitung sein, aufpassen, was du machst und dass dir nichts geschieht. Ihr solltet zusammen mit den Eltern verabreden, wo ihr hingehen möchtet und wann du wieder zuhause bist. Bist du mit einer erziehungsbeauftragten Person unterwegs, darf diese Person nicht einfach früher ohne dich nach hause oder woanders hingehen.

Am besten ist es, wenn ihr alles aufschreibt (wer du bist, deine Eltern, die erziehungsbeauftragte Person) und dies dann von den Eltern unterschreiben lasst. Solltet ihr auf eurem vergnüglichen Abend kontrolliert werden, könnt ihr damit jederzeit nachweisen, dass du in Begleitung einer Person bist, die die Verantwortung für dich hat. Damit darfst du dann auch länger unterwegs sein und die gesetzlichen Bestimmungen sind etwas lockerer. Dies wirst du in den folgenden Erklärung feststellen.

Alkohol §9:

Wenn du noch keine 14 Jahre alt bist, dann darfst du überhaupt keinen Alkohol trinken oder kaufen, auch nicht, wenn dir dies deine Eltern erlauben sollten.

Wenn du 14 oder 15 Jahre alt bist, darfst du nur in Begleitung deiner Eltern Bier oder Wein trinken. Diese Erlaubnis dürfen nur die Eltern (personensorgeberechtigten Personen) erteilen, also auch nicht eine erziehnungsbeauftragte Person. Dies sollte aber nicht so oft geschehen und du solltest dich nicht damit betrinken.

Bist du 16 oder 17 Jahre alt, dann darfst du ohne Einschränkung Bier, Wein oder Sekt trinken oder kaufen, aber keine hochprozentigen Getränke wie Alkopos, Liköre etc. Allerdings solltest du es nicht übertreiben.

Bist du 18 Jahre oder sogar schon älter, dann darfst du auch branntweinhaltige Getränke zu dir nehmen. Dazu gehören alle Arten von Schnaps, Likör, Alkopos, etc.

Sollte dir jemand älteres Alkohol kaufen und dir zum Trinken geben, muss diese Person mit einer Ordnungswidrigkeitsanzeige rechnen.

Rauchen §10:

Seit September 2007 gilt das allgemeine Rauchverbot für alle, die noch keine 18 Jahre alt sind. Das bedeutet, dass du keine Tabakwaren kaufen oder sie rauchen darfst, wenn du noch nicht deinen 18. Geburtstag hinter dir hast, auch wenn deine Eltern dies erlauben sollten.

Was du beachten musst, wenn du ausgehen willst §4 + §5:

Gaststätten:

Solange du noch keine 16 Jahre alt bist, darfst du dich alleine nur zwischen 5 Uhr morgens und 23 Uhr abends in einer Gaststätte aufhalten, um etwas zu essen oder trinken. Zu anderen Zeiten darfst du nicht dort sein.

Bist du Begleitung einer erziehungsbeauftragten Person, dann darfst du dich ohne Einschränkungen in Gaststätten aufhalten.

Wenn du 16 oder 17 Jahre alt bist, dann darfst du alleine bis 24 Uhr in eine Gaststätte gehen. Hast du eine erziehungsbeauftragte Person dabei, dann darfst du auch länger da sein.

Nachtclubs:

In Nachtbars oder ähnliche Vergnügungsbetriebe darfst du erst gehen, wenn du volljährig bist.

Öffentliche Tanzveranstltungen, z. B. Disco:

Bist du noch jünger als 16 Jahre, darfst du nur in die Disco, wenn du in Begleitung einer erziehungsbeauftragten Person bist. Dann hast du auch keine zeitlichen Einschränkungen.

Bist du 16 oder 17 Jahre alt, dann darfst du auch alleine in die Disco. Dann musst du aber um 24 Uhr nach Hause gehen. Hast du eine erziehungsbeauftragte Person dabei, dann darfst du auch länger bleiben.

Tanzveranstaltungen von anerkannten Trägern der Jugendhilfe (dazu gehören zum Beispiel auch Veranstaltungen, die von der "Mühle" veranstaltet werden):

Bist du noch jünger als 14 Jahre, dann darfst du bis 22 Uhr zu solchen Veranstaltungen gehen. Hast du eine erziehungsbeauftragte Person dabei, dann darfst du auch länger bleiben.

Bist du zwischen 14 und 18 Jahren, dann musst du um 24 Uhr nach Hause gehen und darfst alleine nicht länger bleiben. In Begleitung einer erziehungsbeauftragten Person, kannst du natürlich auch länger bleiben.